Agentur MIR
ÜBER UNS   KONTAKT
GESTALTUNG . KOMMUNIKATION . PROJEKTE . CHRONOLOGIE
 

 

TV-DINNER

 
TV   TV   TV   TV   TV   TV
 

Im sich drehenden Restaurant des Berliner Fernsehturms sitzen zwei Personen, jeweils vor einem Fernseher, und nehmen ihr Dinner zu sich.

Die Personen sitzen um 180 Grad versetzt, also sich exakt gegenüber, im Restaurant. Jeder kann sein "Gegenüber" im Fernseher beobachten, doch er ist von ihm durch das Zentrum des Turms separiert.

Eine alltägliche Situation. Zwei Menschen sitzen vor dem Fernseher und nehmen ihr Essen zu sich. Hier jedoch können sie sich gegenseitig beobachten, aber nicht miteinander sprechen. Auch hier wieder eine Alltagsgeschichte: Zwei Personen essen gemeinsam, sie sehen sich, aber sie haben aufgehört akustisch zu kommunizieren.

 

Und die Erde dreht sich trotzdem weiter.

Unaufhörlich.

Fast so wie der Berliner Fernsehturm.

 

Agentur MIR war 2001 für die Organisation und Koordination der Performance des norwegischen Konzeptkünstlers Lars Ramberg und der in New York lebenden Künstlerin Camilla Egg.

Die Performance fand im Drehrestaurant des Berliner Fernsehturms am Alexanderplatz statt und wurde via Satellit ins Norwegische Fernsehen übertragen und dort im Zweikanalsystem live gesendet. Der Fernsehzuschauer konnte zwischen zwei Kanälen hin- und herzappen und so jeweils einem der beiden Protagonisten beim TV-DINNER beiwihnen. Da auch die beiden Performer via Satellit und Fernseher miteinander optisch kommunizierten wurde der Zuschauer selbst Bestandteil der Performance.

 
     
  zurück  

noch oben